SV 09 Alsdorf e.V.

Willkommen auf der Website unseres Sportvereins in 57518 Alsdorf (Sieg) mit den Abteilungen Fußball, Tischtennis, Turnen/Gymnastik und Shaolin Kempo

Tischtennis | Spielbetrieb


Auf den Internetseiten des TTVR (Tischtennisverband Rheinland e.V.) werden alle aktuellen Ergebnisse, Tabellen sowie Spielerbilanzen zeitnah veröffentlicht. Es können sogar alle gespielten Sätze eines Matchs eingesehen werden. Aktueller und detaillierter geht es nicht, daher findet Ihr nachstehend die Links zu unseren Mannschaften auf den TTVR-Seiten sowie auch von uns verfasste Spielberichte zu den drei Herrenmannschaften.


Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Spielpläne | Saison 2017/18

Aktuelle Spielberichte unserer Herrenmannschaften

20.04.2018 | Herren II | 18. Spieltag | SV 09 Alsdorf - VfL Kirchen II | 9:6

Zum Saisonabschluss wollte der SV 09 gegen den Nachbarn aus Kirchen unbedingt  einen Sieg landen, zumal die Mannschaft komplett, was äußerst selten war, antreten konnte. Wie in fast allen Spielen zuvor waren es wieder die Doppel, die den SV 09 in die Spur brachten. Die Kombinationen Stötzel/Orthmann, Vogl/Schulz und Schmallenbach/Kötting stellten die 3:0-Führung her. Nach Siegen von Hans-Hermann Orthmann, Felix Schmallenbach, Josef Schmidt, Michael Kötting und den Niederlagen von Andreas Stötzel sowie Dietmar Vogl stand es zwischenzeitlich 7:2. Danach legte der Gast aus Kirchen einen Zwischenspurt hin und konnte durch Erfolge von Cedric Weber über Hans-Hermann Orthmann (3:2), Christoph Dräger über Andreas Stötzel (3:1), Steve Herrmann über Dietmar Vogl (3:2) und Christoph Becher über Felix Schmallenbach (3:0) auf 7:6 verkürzen. Es wurde nochmal spannend. Dann machten aber im hinteren Paarkreuz Josef Schmidt und Michael Kötting durch recht klare Siege gegen Bastian Mankel und Nick Marose den Sack zu und stellten den 9:6-Erfolg sicher. Damit hat der SV 09 mit nur einer Niederlage die Saison beendet und steigt in die 1. Bezirksliga Ost auf. An diesem tollen Erfolg waren neben dem Stammteam (Orthmann, Stötzel, Vogl und Schmidt) die Spieler der 3. Mannschaft (Tobias Schulz, Christopher Imhäuser, Michael Schuhen, Klaus Schäfer und Felix Meyer) wesentlich beteiligt. An dieser Stelle sei noch einmal allen ganz herzlich für ihren Einsatz gedankt. Was waren aber die sonstigen Erfolgsfaktoren, die zur Meisterschaft führten? Hier ist zunächst die enorme Doppelstärke zu erwähnen. In den 18 Meisterschaftsspielen wurden 49 Doppel gewonnen und nur 7 gingen verloren. Eine unglaubliche Bilanz! Daraus ergab sich fast zwangsweise, dass der SV 09 mit der Formation Stötzel/Orthmann mit 13:1-Siegen auch das stärkste Doppel der Liga stellte. Aber auch die Einzelbilanz sämtlicher eingesetzter Spieler ist durchweg positiv zu bewerten. Erwähnenswert ist ebenfalls die während der kompletten Saison an den Tag gelegte Kampfkraft, Einsatzbereitschaft und Disziplin, ohne die der Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

07.04.2018 | Herren I | 17. Spieltag | SV 09 Alsdorf - SG Lahnbrück Fachbach II | 9:6

Am vorletzten Spieltag empfang unsere Erste die 2. Mannschaft der SG Lahnbrück Fachbach in der heimischen Halle. Nach der Niederlage gegen Wirges stand man unter dem Druck zu gewinnen, um Platz 2 zu verteidigen. Allerdings war man aufgrund der vergangenen Spiele gegen Fachbach auf ein enges und schweres Spiel eingestellt und genau so begann es auch. Alle drei Eingangsdoppeln gingen in den 5. Satz und wurden denkbar knapp gewonnen, dass Doppel Imhäuser/Isaak lag sogar mit einem 0:2-Satzückstand hinten. Damit stand es etwas überraschend 3:0 für den SV 09. Allerdings erlebte Stefan Imhäuser einen schlechten Tag und verlor sein erstes Einzel im 5. Satz, Jan Grossert war parallel chancenlos gegen den Gäste-Einser Noetzel. Anschließend konnte Stefan Isaak nach starker Leistung gewinnen, jedoch musste André Schwan seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Im hinteren Paarkreuz konnte Jens seinen Gegner souverän bezwingen, allerdings verlor Christopher Imhäuser sein Einzel. Somit stand es zwischenzeitlich 5:4 für Alsdorf. Stefan Imhäuser verlor dann auch nach schwacher Leistung sein zweites Einzel, jedoch konnte Jan Grossert diesmal im Entscheidungssatz mit einer klasse Leistung gewinnen. In der Mitte dann die Vorentscheidung: sowohl Stefan Isaak als auch André Schwan konnten ihre Gegner jeweils mit 3:1 bezwingen, weshalb man nun mit 8:5 führte. Bärenstark! Jens verlor zwar sein zweites Einzel, jedoch konnte unser Ersatz Christopher Imhäuser sein zweites Einzel gewinnen und damit den 9:6-Erfolg unter Dach und Fach bringen. Nun gilt es im letzten Spiel gegen Hattert am 21.04.18 um 18:30 Uhr die Niederlage aus der Hinrunde vergessen zu machen und mit einem Sieg den 2. Platz endgültig abzusichern, welcher zur Aufstiegsrelegation Anfang Mai berechtigt.

24.03.2018 | Herren I | 16. Spieltag | TTC Wirges IV - SV 09 Alsdorf | 9:6

Nach dem erfolgreichen Wochenende zuvor musste man heute gegen die sehr ausgeglichene Mannschaft des TTC Wirges IV antreten. Die Vorzeichen waren vor dem Spiel schon ungünstig, da sich Tobias Daub am Fuß verletzt hatte und nicht spielen konnte. Für ihn spielte heute Christopher Imhäuser mit. Die Doppel, die heute aufgrund des Ersatzes umgestellt werden mussten, starteten nicht gut und man lag mit 1:2 hinten, bei einem Sieg durch Grossert/Schwan. Danach konnten Stefan Imhäuser und Jan Grossert vorne ihre beiden Spiele knapp in 5 Sätzen gewinnen und man ging mit 3:2 in Führung. Danach mussten aber André (durch den Ausfall in die Mitte aufgerückt), Stefan und Christopher ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Jens jedoch konnte an seine starke Form der letzten Spiele anknüpfen und sein Spiel gewinnen. So lag man 4:5 hinten, soweit alles ok. Vorne wurden dann erneut 2 Punkte gemacht, so dass man sogar mit 6:5 in Führung ging. Leider blieben dann aber weitere Siege aus. Stefan Isaak, André Schwan, Jens Kötting und Christopher Imhäuser konnten ihre Spiele leider nicht gewinnen. Die letzten drei Spiele des Matchs verlor man jeweils knapp im 5. Satz, womit die Niederlage leider besiegelt war. Gehen diese drei Spiele anders herum aus, so hätte man durchaus auch 9:6 gewinnen können. Nun ist man wieder punktgleich mit Mühlbachtal, aufgrund des deutlich besseren Spielverhältnisses liegt die Erste aber weiterhin auf dem zweiten Platz. Man kann es auch so sagen: der Zwei-Punkte-Vorsprung-Joker wurde heute leider verspielt. Nun gilt es, die beiden letzten Spiele (jeweils zuhause) gegen Lahnbrück-Fachbach (am 07.04. um 18:30) und Hattert (am 21.04. ebenfalls um 18:30) zu gewinnen, um den Relegationsplatz zu verteidigen.

23.03.2018 | Herren II | 17. Spieltag | TuS Weitefeld-Langenbach III - SV 09 Alsdorf | 5:9

Toller Erfolg für unsere 2. Tischtennis-Herrenmannschaft. Am vorletzten Spieltag sicherte sich das Team mit einem Sieg in Weitefeld vorzeitig die Meisterschaft in der 2. Bezirksliga (nördlicher Westerwald-Altenkirchen) und steigt damit in die 1. Bezirksliga Ost auf, in der aktuell auch unsere 1. Mannschaft um Punkte kämpft. Der Sieg am heutigen Freitagabend war hart umkämpft und ein schweres Stück Arbeit, denn der Gegner, der TuS Weitefdeld-Langenbach III, hielt mächtig dagegen. Wieder einmal waren es die Doppel, die eine kleine Vorentscheidung herbei führten. Dietmar Vogl/Hans-Hermann Orthmann, Josef Schmidt/Christopher Imhäuser und Tobias Schulz/Frank Weller brachten den SV 09 mit 3:0 in Front. Hervorzuheben ist, dass unser Doppel Schmidt/Imhäuser gegen das Spitzendoppel des Gegners (Filip Flemming und Luke Hammer) einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg drehen konnten. Im vorderen Paarkreuz musste sich dann Dietmar Vogl nach hervorragendem Spiel ganz knapp mit 2:3 gegen Filip Flemming geschlagen geben. Durch weitere Erfolge von Hans-Hermann Orthmann,Tobias Schulz und Frank Weller, bei Niederlagen von Josef Schmidt und Christopher Imhäuser, lag der SV 09  Alsdorf nach dem ersten Durchgang mit 6:3 in Führung. Durch die Niederlagen von Orthmann und Schulz konnte der Gastgeber noch einmal auf 5:6 verkürzen. In einem ganz engen Spiel setzte sich dann Dietmar Vogl gegen den jungen Luke Hammer mit 3:2 durch und stellte damit die Weichen auf Sieg. Christopher Imhäuser gewann im nächsten Spiel souverän gegen Benjamin Pfau. Josef Schmidt musste im letzten Spiel noch einmal alles geben, um nach einem 0:2-Rückstand den Spieß gegen Michael Schütz noch umzudrehen. Damit war der Endstand 9:5 dann besiegelt und die Mannschaft konnte feiern. Fazit: Die Truppe hat eine tolle Moral bewiesen und völlig verdient gewonnen. Herauszustellen ist weiter, dass Tobias Schulz (normalerweise Spieler unserer Dritten), obwohl er zur anstrengenden Nachtschicht musste, vorher eben noch für den SV 09 antrat und mit seiner Leistung erheblich zum Erfolg der Truppe beitragen konnte! Für dieses besondere Engagement sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt. Der Dank geht aber an alle Kollegen, die die ganze Saison über der Zweiten geholfen haben. Nun kann mit dem letzten Spiel gegen den VfL Kirchen II am 20.04. die anstrengende Saison ganz entspannt ausklingen.

17.03.2018 | Herren I | 15. Spieltag | VfL Dermbach - SV 09 Alsdorf | 5:9

Am Abend nach dem tollen Sieg gegen Nauort musste man noch nach Dermbach zum Derby reisen und von Anfang an war klar, die Spannung hoch zu halten. Endlich konnte man nochmal mit einer Doppelführung starten (2:1). Imhäuser/Daub und Grossert/Schwan (3:2 nach 0:2-Rückstand) konnten ihre Doppel jeweils im fünften Satz gewinnen. Vorne konnte dann Stefan sein Spiel gewinnen und Jan verlor. Anschließend konnten durch die Siege von Tobias und Stefan die Führung auf 5:2 ausgebaut werden. Diesen vergrößerten André und Jens durch ihre klaren Einzelsiege auf 7:2. Stefan verlor im Entscheidungssatz gegen den stark aufspielenden Breuer und Jan konnte sein zweites Spiel gewinnen, womit es dann 8:3 stand. Danach verloren Tobias und Stefan ihre Einzel in der Mitte und es wurde nochmal spannend, jedoch konnte André durch ein souveränes 3:0-Spiel das 9:5 herstellen. Ein erfolgreicher Doppelspieltag für die Erste, da der Abstand auf Nauort nur noch einen Punkt beträgt und der Relegationsplatz gefestigt wurde. Jetzt gilt es, die restlichen Spiele erfolgreich zu gestalten und auf einen Ausrutscher von Nauort zu hoffen, um den direkten Aufstieg vielleicht doch noch zu schaffen.

17.03.2018 | Herren I | 14. Spieltag | SV 09 Alsdorf - TTC Nauort | 9:4

Wie angekündigt, stand das nächste Spitzenspiel am heutigen Doppelspieltag auf dem Programm. Die Halle war gut mit Zuschauern gefüllt, von denen es von Anfang an tolle Unterstützung gab. Der Beginn verlief eher unglücklich für die Alsdorfer, denn man startete wieder mit 1:2 in den Doppeln. Dabei verlor Imhäuser/Daub knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz. Aber dann feuerten die Alsdorfer ein unglaubliches Feuerwerk ab. Zunächst besiegte Stefan den unangenehm zu spielenden Markus Fliess in einem hoch dramatischen Spiel mit 3:2 und parallel bezwang Jan den Ligabesten Hoppen in vier Sätzen. Anschließend konnte Tobias sein Spiel souverän gewinnen und Stefan verlor gegen den extrem starken und unangenehmen Noppenspezialist Wittenius. Somit stand es 4:3 für Alsdorf. Hinten gab es dann zwei starke Siege durch André und Jens, die Alsdorf eine 6:3-Führung bescherte. Danach konnte Stefan im Spiel der zwei Ligabesten ebenfalls gegen Hoppen gewinnen. Parallel konnte auch Jan Markus Fliess schlagen, wodurch die Vorentscheidung erzielt wurde. Tobias verlor in einem hochspannenden und starken Spiel gegen Wittenius, jedoch konnte Stefan durch seinen Sieg den deutlichen 9:4-Erfolg unter Dach und Fach bringen. Damit konnte man vor dem Spiel nicht unbedingt rechnen.

10.03.2018 | Herren I | 13. Spieltag | SG Mühlbachtal - SV 09 Alsdorf | 8:8

Zum Spitzenspiel um den Relegationsplatz musste die Erste nach Nastätten reisen, wo die Alsdorfer einen richtigen Hexenkessel antrafen (ca. 35 Zuschauer). Die Gäste hatten zur Rückrunde in Person von Frederik Hoffmann Verstärkung verpflichtet, welcher neben Reuscher das vordere Paarkreuz bildete. Gegen diese beiden war leider nichts für Stefan und Jan zu holen, wobei Jan in beiden Spielen gut mithalten konnte. Zuvor konnten Jan und André ihr Eingangsdoppel nach 0:2-Rückstand noch gewinnen, womit man nach den Anfangsdoppeln und der ersten Runde im vorderen Paarkreuz mit 1:4 hinten lag. Danach konnten Tobias und Stefan in der Mitte für zwei Punkte sorgen und somit auf 3:4 verkürzen. Im hinteren Paarkreuz konnte Jens sein Einzel souverän gewinnen und parallel verlor Andre sein Spiel. Nach den Niederlagen von Stefan und Jan lag man mit 4:7 zurück. Erneut konnte das mittlere Paarkreuz durch zwei Siege die Erste im Spiel halten. Nachdem André sein zweites Einzel gewann und Jens nach starker Leistung verlor, ging man mit 7:8 ins Schlussdoppel. Stefan Imhäuser und Tobias Daub spielten eines ihrer besten Schlussdoppel und siegten somit souverän mit 3:0 gegen Hoffmann/Schmidt. Durch das Unentschieden konnte man den Abstand von zwei Punkten auf Mühlbachtal halten, was enorm wichtig war. Nächste Woche kommt es dann zum nächsten Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Nauort und anschließend zum Derby in Dermbach.

16.03.2018 | Herren II | 16. Spieltag | SV 09 Alsdorf - VfL Kirchen III | 9:2

Gegen den ersatzgeschwächten Gegner aus Kirchen ging der SV 09 durch die Doppelerfolge von Stötzel/Orthmann, Schmidt/Vogl und Imhäuser/Kötting, sowie den Einzelsiegen von Hans-Hermann Orthmann, Dietmar Vogl, Josef Schmidt, Michael Kötting und Christopher Imhäuser, bei einer sehr unglücklichen 2:3-Niederlage von Andreas Stötzel, relativ schnell mit 8:1 in Führung. Danach musste Hans-Hermann Orthmann eine recht deutliche Niederlage gegen den Spitzenspieler des VfL, Maximilian Graf, einstecken. So war es schließlich Andreas Stötzel vorbehalten, mit seinem Erfolg gegen Klein den nie gefährdeten 9:2-Endstand herzustellen.  Nun geht es in den mächsten Spielen bei der TuS Weitefeld-Langenbach III (23.03.) und zu Hause gegen den VfL Kirchen II (20.04.) um die  Wurst.  Der SV 09 benötigt aus diesen Begegnungen mindestens 2 Punkte, um den Meistertitel der 2. Bezirksliga (nördlicher Westerwald-Altenkirchen) unter Dach und Fach zu bringen.  Dies wird mit Sicherheit kein leichtes Unterfangen, denn Weitefeld-Langenbach III setzte an diesem Wochenende mit einem 9:0-Sieg gegen die SG Kroppach/Müschenbach ein Ausrufezeichen. Gegen diesen Gegner konnte sich der SV 09 nur sehr mühsam mit  9:7 durchsetzen. Hinzu kommt, dass Andreas Stötzel, Felix Schmallenbach und Michael Kötting ersetzt werden müssen.  Im letzten und hoffentlich nicht finalen Spiel kommt es dann zur Auseinandersetzung mit dem aktuellen Tabellendritten, dem VfL Kirchen II, in dem jedes Ergebnis möglich ist.

10.03.2018 | Herren II | 15. Spieltag | TTF Oberwesterwald II - SV 09 Alsdorf | 9:3

Nun ist auch die Siegesserie der 2. Mannschaft gerissen.  Hatte man noch in der Vorrunde gegen den Zweitplazierten deutlich mit 9:3 gewonnen, so ereilte den SV 09 an diesem Spieltag ein Fiasko.  Der glänzend aufgelegte Gastgeber war deutlich überlegen und düpierte unsere Zweite mit einem 9:3-Sieg. Nur zwei Doppelerfolge und ein Sieg im Einzel war die etwas karge Ausbeute an diesem Nachmittag.  Durch diese Niederlage ist der Vorsprung auf die Verfolger Oberwesterwald II und Kirchen II auf 3 bzw. 4 Punkte geschmolzen. Nun ist Alsdorf am nächsten Spieltag gefordert, gegen den VfL Kirchen III einen Sieg einzufahren, um beruhigt in die beiden letzten Spiele gegen den TuS Weitefeld/Langenbach III und den VfL Kirchen II gehen zu können.  Um die lange Zeit als sicher geltende Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen, ist in diesen finalen Spielen eine enorme Leistungssteigerung, Konzentration und Kampfgeist erforderlich.

02.03.2018 | Herren II | 14. Spieltag | SV 09 Alsdorf - SSV Hattert II | 9:5

Das Spiel  gegen den ebenfalls durch Personalprobleme arg gebeutelten Tabellenletzten entwickelte sich nicht zu einem Selbstläufer.  Zwar ging der SV 09 erwartungsgemäß durch die Doppelsiege von Vogl/Orthmann und Schäfer/Imhäuser, bei einer Niederlage von Schulz/Schmidt, sowie der Einzelerfolge von Vogl, Orthmann und Schmidt mit 5:1 in Führung. Der Gast aber wehrte sich tapfer und holte durch die Siege von Süßenberger, Krämer (2) und Denter Punkt für Punkt auf.  Der sehr starke Christopher Imhäuser (2 Siege) und der an diesem Tag dominierend aufspielende Dietmar Vogl durchbrachen aber den Aufwärtstrend des Gegners und brachten Alsdorf mit 8:5 in Führung. Danach war es Tobi Schulz vorbehalten, mit 3:2 den 14. Sieg in Folge einzufahren. Im nächsten Spiel am 10. März geht es nun gegen die TTG Oberwesterwald II, die aktuell den 3. Tabellenplatz belegt.  Hier muss die Mannschaft einen Zahn zulegen, zumal mit Dietmar Vogl (Teilnahme an den Südwestdeutschen Einzelmeisterschaften der Senioren) und Felix Schmallenbach zwei wichtige Akteure zu ersetzen sind.

23.02.2018 | Herren II | 13. Spieltag | SV 09 Alsdorf – SG Niederfischbach-Fischbacherhütte | 9:4

Die zur Zeit herrschende Grippewelle machte auch dem SV 09 zu schaffen. Hans-Hermann Orthmann und Josef Schmidt mussten krankheitsbedingt ersetzt werden. Die dadurch erforderlichen Doppelumstellungen brachten aber keine Beeinträchtigung. Wieder ging man durch Schmallenbach/Schulz, Stötzel/Imhäuser und Vogl/Schuhen mit 3:0 in Führung, die für einen perfekten Einstieg in das Match sorgten. Die sehr starken Spitzenspieler des Gegners (Dominik Boersma und Torben Siebel) mit jeweils zwei Siegen über Andreas Stötzel und dem aufgerückten Dietmar Vogl sorgten zwischenzeitlich für erhebliche Gegenwehr. Der SV 09 ließ sich aber dadurch nicht beeindrucken. Das überragende mittlere Paarkreuz (Felix Schmallenbach und Tobi Schulz) mit jeweils zwei Siegen, sowie Christopher Imhäuser und Michael Schuhen mit ihren Erfolgen, machten den Deckel zu und man konnte mit 9:4 den 13. Sieg in Folge einfahren.

16.02.2018 | Herren II | 12. Spieltag | SV 09 Alsdorf - SG Kroppach-Müschenbach | 9:7

Bedingt durch Verhinderungen bzw. Krankheit von Andreas Stötzel, Josef Schmidt  und Michael Kötting mussten gleich drei Spieler aus der dritten Mannschaft - Tobias Schulz, Michael Schuhen und Klaus Schäfer - rekrutiert werden.  Es war also klar, dass man sich auf einen harten Fight gefasst machen musste.  Erschwerend kam hinzu, dass wieder einmal neue Doppelkonstellationen gefunden werden mussten. Aber hier hatte man bei der Zusammensetzung ein glückliches Händchen, denn die neu formierten Doppel Schulz/Schmallenbach, Schuhen/Orthmann und Vogl/Schäfer konnten direkt mit teilweise knappen Siegen eine zunächst beruhigende 3:0-Führung herstellen.  Nach dem Sieg von Hans-Hermann Orthmann (3:1) über Jochen Gehlbach und einer knappen Niederlage (2:3) von Dietmar Vogl gegen Philipp Kämpf führte der SV 09 zunächst mit 4:1. Im mittleren Paarkreuz gewann Tobias Schulz gegen Klaus Büsse mit 3:1, Felix Schmallenbach musste leider gegen den stark aufspielenden Thomas Schmidt eine 1:3-Niederlage einstecken. Michael Schuhen gewann dann gegen Florian Heuzeroth mit 3:2 und Klaus Schäfer erlitt gegen Sven Saynisch eine 0:3-Niederlage. Somit stand es zwischenzeitlich 6:3.  Im vorderen Paarkreuz konnte der Gast aus Kroppach/Müschenbach dann bei Niederlagen von Hans-Hermann Orthmann gegen Philipp Kämpf (2:3) und Dietmar Vogl gegen Jürgen Gehlbach (1:3) auf 6:5 verkürzen.  Wie im 1. Durchgang gab es im mittleren Paarkreuz durch die Niederlage von Tobias Schulz gegen Thomas Schmidt (1:3) und dem Erfolg von Felix Schmallenbach gegen Klaus Büsse (3:1) ein Patt. Jetzt mussten die Schlusseinzel die Vorentscheidung bringen.  Zunächst verlor Michael Schuhen in einem dramatischen Spiel gegen Sven Saynisch denkbar unglücklich mit 2:3. Klaus Schäfer behielt aber die Nerven und bezwang Florian Heuzeroth mit 3:1.  Somit führte Alsdorf vor dem alles entscheidenden Schlussdoppel mit 8:7.  Aber auch in diesem behielten Felix Schmallenbach und Tobias Schulz einen kühlen Kopf und bezwangen die Kombination Gehlbach/Saynisch mit 3:2 und entschieden das Match nach 4 Stunden (!) mit 9:7 für den SV 09.  Fazit:  Durch eine große kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft sowie den starken Doppeln (4 Siege) wurde der 12. Sieg in Folge errungen.  Der Abstand zu den Verfolgern konnte durch die etwas überraschende 7:9-Niederlage des VfL Kirchen II gegen Weitefeld/Langenbach III auf 5 Punkte ausgebaut werden

03.02.2018 | Herren I | 12. Spieltag | ASG Altenkirchen - SV 09 Alsdorf | 5:9

Nach dreiwöchiger Pause stand das Auswärtsspiel gegen Altenkirchen auf dem Programm. Nach einem deutlichen 9:2-Hinrundenerfolg sollten auch in der Rückrunde zwei Punkte geholt werden. Der Beginn war vielversprechend und es konnten alle drei Eingangsdoppel souverän gewonnen werden. Danach konnten Stefan Imhäuser und Jan Grossert ihre Einzel nicht erfolgreich gestalten und verloren beide mit 1:3. Anschließend konnten Tobias Daub und Stefan Isaak ihre Einzel gewinnen und somit die Führung wieder ausbauen. Im hinteren Paarkreuz dann eine Punkteteilung: André Schwan gewann klar und Jens Kötting verlor unglücklich. In der zweiten Einzelrunde konnten sich Stefan und Jan wieder fangen und gewannen ihr zweites Spiel, sodass nur noch ein Punkt zum Sieg fehlte. Nachdem Tobias und Stefan in der Mitte ihr zweites Einzel überraschend verloren, wurde es nochmal spannend. Allerdings konnte dann André den entscheidenden neunten Punkt ergattern. Selbst bei einer Niederlage wäre das Spiel gewonnen worden, da Jens sein zweites Spiel hinten gewinnen konnte. Nun heißt es, sich auf die entscheidenden Spiele im März vorzubereiten. Am 10.03. geht es auswärts gegen Mühlbachtal um den Relegationsplatz und eine Woche später gegen Nauort um den Aufstieg. Zwei ganz wichtige Spiele.

27.01.2018 | Herren II | 11. Spieltag | TTF Oberwesterwald III - SV 09 Alsdorf | 2:9

Wieder brachten drei gewonnene Eingangsdoppel durch die Paarungen Stötzel/Orthmann, Schmallenbach/M.Kötting und Schulz/Schmidt den SV 09 schon sehr früh auf Erfolgskurs. Durch Siege von Hans-Hermann Orthmann gegen Markus Fabig (3:2), Felix Schmallenbach gegen Adrian Pink (3:1), Josef Schmidt gegen Robin Stockschläder (3:2) und Michael Kötting gegen Anna-Lena Schmidt (3:0) und einer Niederlage durch Andreas Stötzel gegen Sven Schuhen (0:3), zog Alsdorf auf 7:1 davon. Nach einem verlorenen Spiel von Tobias Schulz gegen Frank Stitz (0:3) konnten dann Hans-Hermann Orthmann und Andreas Stötzel mit ihren 3:0- und 3:2-Erfolgen gegen Sven Schuhen und Markus Fabig den 11. Sieg im 11. Spiel sicher nach Hause bringen.

13.01.2018 | Herren I | 11. Spieltag | SV 09 Alsdorf - SF Nistertal III | 9:3

Am Folgetag war der Tabellenletzte aus Nistertal zu Gast. Die Erste wurde der Favoritenrolle gerecht und gewann relativ souverän mit 9:3. Aufgrund von unklaren Personalien wurden Felix Schmallenbach und der junge Felix Meyer als Ersatzspieler aufgeboten, André Schwan und Jens Kötting fehlten in den Einzeln. Nach den Doppeln ging Alsdorf durch die Duos Grossert/Schmallenbach und Isaak/Kötting mit 2:1 in Führung. Im weiteren Spielverlauf gaben nur noch Jan in einem knappen Spiel gegen Metz (5. Satz) und der junge Felix Meyer gegen Pearce (5. Satz mit sehr vielen "Füchsen" für Pearce) ein Spiel ab. Durch die Niederlage von Nauort gegen Mühlbachtal hat sich das Spitzentrio wieder enger zusammen geschoben.

12.01.2018 | Herren I | 10. Spieltag | SV 09 Alsdorf - TTC Harbach | 8:8

Im ersten Spiel der Rückrunde traf die Erste auf die Gäste aus Harbach. Von Anfang an wurde ein spannendes Spiel erwartet, da schon das Hinspiel nur knapp mit 9:7 für Alsdorf endete. Der Start war leider nicht optimal. Nur Imhäuser/Daub konnten ihr Doppel gewinnen, so dass man mit 1:2 nach den Eingangsdoppeln zurück lag. Danach gab es immer wieder Führungswechsel. Besonders bemerkenswert war der Sieg von unserer Nr. 2 Jan Grossert gegen die Nummer 1 von Harbach, Markus Löcherbach. Er lag schon 2:0 und im 5. Satz mit 1:6 zurück, aber konnte das Spiel noch für sich entscheiden. Tolle Leistung. Im Einzelnen spielten die Akteure wie folgt: Imhäuser (1:1), Grossert (1:1), Daub (1:1), Isaak (1:1), Schwan (2:0) und Kötting (1:1). So kam es beim Stand von 8:7 für Alsdorf zum Schlussdoppel zwischen Imhäuser/Daub und Löcherbach Markus/Jung Maximilian. In einem hochklassigen Spiel mit vielen schönen und langen Ballwechseln konnte sich dann das Harbacher Duo in 4 Sätzen durchsetzen und erlangte damit noch das Unentschieden.

12.01.2018 | Herren II | 10. Spieltag | SV Blau-Weiß Hellenhahn - SV 09 Alsdorf | 1:9

Erfolgreicher Start für die 2. Mannschaft des SV 09 Alsdorf in die Rückrunde. Aufgrund krankheitsbedingter Abwesenheit von Andreas Stötzel musste zusätzlicher Ersatz aus der 3. Mannschaft (Michael Schuhen und Nachwuchstalent Felix Meyer) rekrutiert werden. Das machte auch eine vollkommen neue Doppelaufstellung erforderlich, die hervorragend funktionierte. Dietmar Vogl/Hans-Hermann Orthmann, Felix Schmallenbach/Felix Meyer und Josef Schmidt/Michael Schuhen konnten den SV 09 ziemlich problemlos mit 3:0 in Führung bringen. Mit dem beruhigenden Vorsprung im Rücken wurde dieser durch Siege von Dietmar Vogl und Hans-Hermann Orthmann auf 5:0 ausgebaut. Josef Schmidt verlor anschließend gegen den schwierig zu spielenden "Materialstrategen" Dietmar Dörr mit 1:3. Dann ging es aber Schlag auf Schlag. Felix Schmallenbach mit einem hart erkämpften 3:2-Sieg, Felix Meyer in einem ebenfalls knappen 3:2-Match, Michael Schuhen in 3:0 Sätzen und Hans-Hermann Orthmann in 3:1 Sätzen machten den deutlichen 9:1 Erfolg perfekt. Besonders hervorzuheben ist die Leistung unseres "Kükens" Felix Meyer, der sich ganz hervorragend gegen den erfahrenen Martin Hommel nach einem 1:2-Satzrückstand heran kämpfte und letztendlich völlig verdient mit 3:2 gewann. Eine toller Erfolg des erst 12-jährigen, der immer stärker wird. Nun geht es am nächsten Spieltag (27.01.) im Auswärtsspiel gegen den TTF Oberwesterwald III (momentan auf Rang 4). Hier wird man sich auf einen harten Kampf einstellen müssen, um die bisher makellose Bilanz (20:0 Punkte) zu behaupten bzw. weiter ausbauen zu können.

18.12.2017 | Herren I | Hinrundenrückblick

Abschließend lässt sich auf eine sehr erfolgreiche Hinrunde der ersten Mannschaft zurückblicken. Einzig der „Black Saturday“ gegen Nauort und Hattert (zweimal 6:9-Niederlage) machte die ansonsten sehr starke Hinrunde etwas rissig. Im Einzelnen spielte die 1. Mannschaft wie folgt:

1) Stefan Imhäuser 15:3
2) Jan Grossert 10:7
3) Tobias Daub 10:4
4) Stefan Isaak 6:6
5) André Schwan 7:4
6) Jens Kötting 6:7

Doppel 1) Stefan Imhäuser / Tobias Daub 8:3
Doppel 2) Jan Grossert / André Schwan 5:3
Doppel 3) Stefan Isaak / Jens Kötting 4:3

09.12.2017 | Herren I | 9. Spieltag | SV 09 Alsdorf - SG Mühlbachtal | 9:2

Zum Abschluss der Hinrunde stand noch ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm. Alsdorf und Mühlbachtal belegten punktgleich die Plätze 2 und 3. Allerdings reisten die Mühlbachtaler ohne ihren Spitzenspieler Reuscher an, was sich zum Vorteil für Alsdorf auswirkte. Zunächst konnte Alsdorf alle drei Doppel für sich entscheiden. Dieser perfekte Start wurde von Stefan Imhäuser nach einer starken Vorstellung gegen Kohl noch auf 4:0 ausgebaut. Im Anschluss konnte Jan Grossert gegen den Noppenspezialisten Fuchs lange mithalten, musste sich aber leider im 5. Satz geschlagen geben. In der Mitte dann die Vorentscheidung: Tobi Daub gewann im 5. Satz gegen Schmidt und Stefan Isaak errang nach 0:2-Satzrückstand noch einen 3:2 Erfolg gegen den unangenehm spielenden Sommer. Im Anschluss gewann André Schwan im 5. Satz und Jens verlor in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Damit 7:2 nach der ersten Einzelrunde. Im Spitzeneinzel konnte sich Stefan Imhäuser eine 2:0 Satzführung erarbeiten, jedoch verlor er danach ein wenig den Faden und lag mit 6:10 im 5. Satz zurück. Doch Stefan bäumte sich nochmal gegen die drohende Niederlage und konnte mit 13:11 das Spiel doch noch für sich entscheiden. Den Abschluss machte Jan gegen Kohl, was einen klaren 9:2 Sieg zufolge hatte.

02.12.2017 | Herren I | 8. Spieltag | SF Nistertal III - SV 09 Alsdorf | 1:9

Unsere Erste reiste am ersten Adventswochenende zum Tabellenletzten nach Nistertal und die Ausrichtung war klar: ein deutlich Sieg sollte es werden. Die Partie startete mit 3:0 in den Doppeln für Alsdorf. Bemerkenswert: die starke Aufholjagd von Isaak/Kötting gegen Metz/Rech, die nach einem 0:2 Rückstand das Spiel noch mit 3:2 für sich entscheiden konnten. Im Folgenden gewannen die Alsdorfer 6 der 7 Einzel, wodurch die Partie schnell entschieden war und damit der Zweikampf um den Relegationsplatz zur 1. Bezirksliga weitergeht. Zum Abschluss der Hinrunde sind die Mühlbachtaler als direkter Konkurrent dann zu Gast in Alsdorf. Ein echtes Spitzenspiel zum Schluss der Hinserie. Wenn Alsdorf nicht verliert, überwintert man auf dem 2. Tabellenplatz.

02.12.2017 | Herren II | SV 09 Alsdorf wird Herbstmeister in der 2. Bezirksliga

Mit einer makellosen Bilanz von 18:0 Punkten schloss das Team die Hinrunde mit 4 Punkten Vorsprung vor dem VFL Kirchen II als Tabellenerster ab.

Mit diesem Erfolg war zu Beginn der Saison absolut nicht zu rechnen, denn es war klar, dass durch das Studium von Felix Schmallenbach (Examensvorbereitung) und durch den Umzug von Michael Kötting nach Köln-Ehrenfeld, diese nur sporadisch zur Verfügung stehen würden. Auch Dietmar Vogl wollte kürzer treten, erklärte sich aber dankenswerter Weise bereit, zumindest die Heimspiele zu bestreiten. Somit setzte sich das Stammteam aus Andreas Stötzel, Josef Schmidt und Hans-Hermann Orthmann zusammen. Damit war klar, dass die Mannschaft fast in allen Spielen auf Ersatz aus der 3. Mannschaft hoffen musste.

Dies geschah problemlos, und an dieser Stelle sei allen Aktiven für ihre Disziplin und Einsatzbereitschaft gedankt.

Die Erfolgsfaktoren, die zu dieser super Vorrunde führten, waren zum einen die enorme Doppelstärke (Bilanz 23:5), und zum anderen die gute Form von Andreas Stötzel und auch das Abschneiden von Dietmar Vogl, der mit einer Spielbilanz von 10:1 auch zum stärksten Spieler des mittleren Paarkreuzes der Klasse avancierte. Aber auch Felix Schmallenbach und Michael Kötting konnten bei Ihren Einsätzen überzeugen. Im Ranking des vorderen Paarkreuzes der Liga konnte Andreas Stötzel mit 12:6 und Hans-Hermann Orthmann mit 11:7 die Plätze 5 und 9 belegen. Das beste Doppel der Liga war die Alsdorfer Kombination Stötzel/Orthmann mit einer Bilanz von 9:1.

Nun heißt es, den guten Lauf in die am 12.01.2018 beginnende Rückrunde zu übernehmen. Über die Spiele und Ergebnisse wird an dieser Stelle berichtet.

25.11.2017 | Herren I | 7. Spieltag | SV 09 Alsdorf - VfL Dermbach | 9:3

Nach dem verkorksten Wochenende zuvor war es für die Alsdorfer wichtig wieder in die Erfolgsspur zu finden. Zum Derby waren die Dermbacher Gast. Vor dem Spiel war schon klar, dass Stefan Isaak wegen einer Familienfeier ausfallen würde. Dieser wurde durch Josef „Jupp“ Schmidt erfolgreich kompensiert. Zu unserem Vorteil traten die Dermbacher nicht mit ihrer Top-Besetzung an, so dass 4!!! Spieler der gemeldeten Mannschaft abwesend waren. Das Spiel begann mit einer 2:1-Führung nach den Doppeln für Alsdorf. Im vorderen Paarkreuz überzeugte erneut Stefan Imhäuser, der beide Spiele gewann. Jan verlor sein erstes Spiel nach guter taktischer Leistung knapp mit 11:9 im 5ten Satz, gewann aber sein zweites Spiel souverän. Im Folgenden wurden alle Spiele auf Alsdorfer Seite gewonnen. Tobi Daub gewann wieder zwei Spiele, Jens und Josef gewannen ihr Einzel ebenso. Andre musste dem wilden Trapp zum Sieg gratulieren. Dennoch stand am Ende ein souveräner und wichtiger Sieg zu Buche.

18.11.2017 | Herren I | 6. Spieltag | SSV Hattert - SV 09 Alsdorf | 9:6

Im zweiten Spiel des Tages warteten die Materialspezialisten aus Hattert auf die Alsdorfer. Beim Blick auf die Tabelle und bei Betrachtung der letzten Jahre eigentlich eine klare Sache für die Alsdorfer, eigentlich. Da Andre eine private Verpflichtung hatte, spielte Tobi Schulz. Die Doppel starteten wieder positiv, 2:1 für Alsdorf. Stefan Imh. und Tobi verpassten es die Führung auf 3:0 auszubauen. Das vordere Paarkreuz zeigte sich ergebnistechnisch von seiner Schokoladenseite. Stefan Imh. und Jan gewann alle vier Einzel. Bemerkenswert dabei war vor allem das erste Einzel von Stefan. Lag er schon mit 2:0 und 10:3 hinten, um dann in einer kuriosen Aufholjagd mit 3:2 zu gewinnen. Leider waren diese vier Einzelpunkte die Einzigen, wodurch das Spiel überraschend mit 9:6 verloren wurde und der Anschluss an die Spitze erst einmal verloren wurde.

18.11.2017 | Herren I | 5. Spieltag | TTC Nauort - SV 09 Alsdorf | 9:6

Das Spitzenspiel zwischen Nauort und Alsdorf hielt, was es versprach. Lange und spannende Spiele, schöne Ballwechsel, Emotionen und ein knappes Ergebnis. Die Alsdorfer gingen mit 1:2 aus den Doppeln, was sehr unnötig war, denn bei gutem Verlauf wäre ein 2:1 möglich gewesen. Im vorderen Paarkreuz erwischte Stefan Imh. einen guten Tag. Erst besiegte er den starken Tim Fliess und anschließend den sehr starken Abwehrer Hoppen (zweite Saisonniederlage insgesamt). Jan schlug Fliess relativ klar und vergab nach zwei überragenden Sätzen noch eine 2:0-Führung gegen Hoppen und verlor knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz. Im mittleren Paarkreuz dann eine Punkteteilung. Tobi und Stefan Isaak gewann beide klar gegen Herber, aber verloren gegen Markus Fliess. Leider war das hintere Paarkreuz nicht auf der Höhe, was auch am Material der Gegner lag. Dadurch wurden alle Spiele verloren, sodass die erste Saisonniederlage am Ende zu Buche stand.

11.11.2017 | Herren I | 4. Spieltag | SV 09 Alsdorf - TTC Wirges IV | 9:2

Zum Karnevalsanfang empfing die Erste die vierte Mannschaft der TTC Wirges, die aufgrund ihrer mannschaftlichen Zusammensetzung sehr gefährlich war. Nach den Doppeln führten die Alsdorfer mit 2:1, was noch einen spannenden Spielverlauf vermuten ließ. Allerdings gelang den Gästen nur noch ein Gegenpunkt durch den starken Beck, weshalb das Spiel deutlich ausfiel als erwartet. Durch diesen Sieg steht Alsdorf nun bei 8:0 Punkten und ist erster Verfolger des TTC Nauort, welcher der nächste Gegner war.

03.11.2017 | Herren I | 3. Spieltag | SG Lahnbrück Fachbach II - SV 09 Alsdorf | 7:9

Das schwierige und unbequeme Auswärtsspiel in Fachbach war der nächste Gegner für die erste Mannschaft. Nach über einer Stunde Fahrt wurde es ein langes und hartes Spiel, welches auch erst wieder im Schlussdoppel entschieden wurde. Diesmal gingen die Alsdorfer mit einem 1:2 Rückstand aus den Doppeln. Dabei hätte es auch gerne 3:0 aus Sicht der Gastgeber stehen können, aber Stefan Imh. und Tobi konnten ihr Anfangsdoppel nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2 gewinnen. Vorne konnte lediglich Stefan Imh. gegen Hies einen Einzelpunkt ergattern und musste nach einem guten Spiel sich Noetzel knapp geschlagen geben. Jan konnte leider sein Potenzial an diesem Abend nicht abrufen und verlor beide Spiele. In der Mitte ein überragender Tobi, der beide Spiele im 5.ten Satz gewinnen konnte, obwohl sein zweiter Gegner Baltzer zum Teil überragendes Tischtennis spielte. Stefan Isaak spielte gut, verlor seine beiden Spiele aber unglücklich. Das hintere Paarkreuz sorgte für klare Verhältnisse und gewann alle vier Einzel, sodass es wieder bei einer 8:7-Führung für Alsdorf zum Schlussdoppel kam. Auch dieses Schlussdoppel gewannen Stefan Imh. und Tobi souverän mit 3:0 und konnten den zweiten 7:9-Auswärtserfolg in Folge perfekt machen.

14.10.2017 | Herren I | 2. Spieltag | TTC Harbach - SV 09 Alsdorf | 7:9

Beim Aufsteiger aus Harbach wurde ein hartes und enges Match erwartet. Die Harbacher haben in Markus Löcherbach einen der Top-Spieler in ihren Reihen und auch der Rest der Mannschaft sind sehr unbequeme Gegner. Die Doppel konnten aus unserer Sicht mit 2:1 positiv gestaltet werden, lediglich Das Doppel Imhäuser / Daub verlor. Vorne waren die Harbacher für Stefan Imh. und Jan nicht zu bezwingen, was bei Stefan vor allem an der eigenen katastrophalen Leistung lag. In der Mitte das exakte Gegenteil. Tobi und Stefan Isaak konnten alle Einzel für sich entscheiden und so das vordere Paarkreuz ausgleichen. Im hinteren Paarkreuz konnten sowohl Andre wie auch Jens den 6er der Harbacher schlagen, verloren aber gegen den stark aufspielenden Simon Alzer. Beim Stand von 8:7 für Alsdorf traten Stefan Imh. und Tobi gegen Max Jung und Julian Scholl im Schlussdoppel an. Dieses konnten die beiden Alsdorf letzlich souverän gewinnen und konnten so den knappen Auswärtserfolg klar machen.

23.09.2017 | Herren I | 1. Spieltag | SV 09 Alsdorf - ASG Altenkirchen | 9:2

Am ersten Spieltag traf unsere erste Herrenmannschaft auf die Kreisstädter und man war aufgrund der vielen Duelle der letzten Jahre gewarnt. Allerdings startete das Spiel ergebnistechnisch aus Alsdorfer Sicht fast optimal. Zunächst konnte unser Doppel 1 (Imhäuser/Daub) in der Verlängerung des 5. Satzes den ersten Siegpunkt erkämpfen. Unser Doppel 2 (Grossert/Schwan) hatte zu diesem Zeitpunkt bereits das gegnerische Doppel 1 (Asbach/Schikorra) souverän mit 3:1 besiegt. Fast hätte unser Doppel 3 (Isaak/Kötting) für eine 3:0 Führung nach den Doppeln gesorgt, jedoch schenkten sie noch eine 2:0-Satzführung her und verloren unglücklich mit 2:3. Danach zogen die Gastgeber aber davon und ließen nichts mehr anbrennen. Imhäuser (3:1 gegen Schikorra und 3:0 gegen Asbach), Grossert (3:2 gegen Asbach und 3:1 gegen Schikorra), Isaak (3:1 gegen Söhngen), Schwan (3:0 gegen Schmidt) und Kötting (3:2 gegen Weisgerber) bei einer Niederlage von Daub (2:3 gegen Wings) besiegelten einen deutlichen 9:2-Auftakterfolg und lässt für die weiteren Spiele hoffen.